DBU

Advances in Modern Marketing:
KonsumentInnen, Unternehmen, Märkte

Kurzvorstellung/Kontextualisierung

Die fortschreitende Digitalisierung birgt neue Chancen und Entwicklungen einerseits, aber auch Herausforderungen anderseits. Besonders das Marketing ist einem grundlegenden Wandel unterworfen, so haben sowohl veränderte Umfeld- und Kontextbedingungen, aber auch neue digitalisierte Techniken und Marketingmethoden Einfluss auf die Anforderungen an das gesamte Marketing, als auch auf die Konsumenten und die Märkte.

Die aktuellen ökologischen, ökonomischen, gesellschaftlichen und politischen Eruptionen bieten ebenso einen im Wandel begriffenen Hintergrund und verändern das Marktumfeld in denen Unternehmen agieren. Eine aktuell drohende Rezession und steigende Inflationsraten machen Preiserhöhung notwendig, die von den Konsumenten, welche gleichzeitig mit sinkendem verfügbaren Real-Einkommen konfrontiert werden zu bewussteren Entscheidern und Entscheiderinnen. Der ökologische Wandel steigert die Anforderung an Unternehmen sich an der Lösung gesellschaftlicher Probleme zu beteiligen.

Modern Marketing zeichnet sich somit durchzunehmende Verfügbarkeit von Daten aus, die Unternehmen die Möglichkeit bieten, durch individualisierter Bedürfnis-Ansprache relevanter in der Kundenansprache zu sein, Marketingprozesse zu automatisieren und damit Marketingentscheider und –Entscheiderinnen zu unterstützen. Die analytische Datennutzung und die daraus verfügbaren Modelle für Erfolgsprognosen und –Kontrollen, sowie für das Beziehungsmanagement werden zu entscheidenden Tools, die den Erfolg auf Märkten definieren.

Vor diesem Hintergrund untersuchen die Forschungsprojekte dieses Forschungsschwerpunkts Strategien und Techniken des Marketings und der Marktkommunikation auf die Kaufentscheidung und die Bindung der Konsumenten an die Unternehmen.

Ziele/Fragestellungen

Exemplarische und übergreifende Forschungsfragen, die in diesem Schwerpunkt verfolgt werden, sind:

  • Welchen Einfluss hat die zunehmende Digitalisierung und Automatisierung von Entscheidungsprozessen sowie die zunehmende Informationsverfügbarkeit auf das Entscheidungsverhalten von Individuen?
  • Im welchem Ausmaß bieten von personalisierten Produkten objektive Vorteile für Unternehmen und Konsumenten?
  • Wie verändern sich Konsumentenerwartungen, und -Verhalten in aktuellen disruptiven Marktumfeld?
  • Welche organisatorischen Handlungsfelder bestehen zur Verankerung einer kundenzentrierten Ausrichtung in Unternehmen?
  • Wie kann Marktpotential und Wertschöpfung sowie die Quantifizierung von Marktgröße in wirtschaftlichen Ökosystemen insgesamt und entsprechend geografischer als auch zeitlicher Dimensionen definiert und klassifiziert werden?

Aktuelle Projekte/Aktivitäten

  • Konsumentenverhalten im Wandel
  • Personalisierung von Produkten
  • Psychologie im Netz: Die Psychologie des digitalen Konsumentenverhaltens
  • Digital Business Strategy: Kundenzentrierung in Organisationen erfolgreich umsetzen
  • Global business ecosystems 2030: Market size and potential

AKTUELLE PROJEKTE UND AKTIVITÄTEN IN DIESEM FORSCHUNGSSCHWERPUNKT

Beteiligte Forscher*Innen an der DBU

Prof. Dr. Achim Hecker

Prof. Dr. Achim Hecker

Professor für Digital Leadership – Geschäftsführer, Kanzler und Gründer

Profil

Ihr Ansprechpartner an der DBU

Wir freuen und über Ihr Interesse an unserer Forschung. Sprechen Sie uns an.


Prof. Dr. Damir Prugovecki
Professor für Digital Transformation Management – Präsident

Newsletter

In Zukunft über aktuelle Veranstaltungen, Aktionen und Neuigkeiten der DBU Digital Business University of Applied Sciences per E-Mail informiert werden?

Jetzt für den DBU Newsletter anmelden: