Gemeinsam mit der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC Deutschland startet die DBU weiter durch, um das Bildungsangebot im Bereich Digital Learning und Education auszubauen. Dazu wird PwC Deutschland neben finanziellen Mitteln branchenübergreifendes Fachwissen und technisches Know-how einbringen, um die akademischen Aus- und Weiterbildungsangebote der DBU zu erweitern. Dieses Wissen beinhaltet Bereiche wie: Cyber Security & Privacy, Information Security, Digital Ethics, Finance Transformation und Digitale Transformation.

„Für eine erfolgreiche digitale Transformation benötigen wir neue Kompetenzen und andere Denk- und Arbeitsweisen. Mit dem DBU-Konzept des praxisnahen, projektbezogenen Lernens und agilen Methoden sowie der branchenübergreifenden Expertise und dem technischen Wissen von PwC Deutschland können wir die digitalen Pioniere von morgen ausbilden“,  so Dr. Ulrich Störk, Sprecher der Geschäftsführung von PwC Deutschland. „Genau diese brauchen unsere Kunden im vielleicht größten Wandel der Unternehmensgeschichte in den vergangenen 100 Jahren. Diese Kooperation wird zukunftsweisende Ideen und vielversprechende Talente hervorbringen, davon bin ich überzeugt“, so Störk.

Das Angebot der DBU setzt genau hier an und nimmt eine wichtige Rolle bei der Ausbildung der digitalen Fähigkeiten der nächsten Generation von Studierenden ein. Zugleich gibt sie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern Zugang zu individuellen und passgenauen digitalen Weiterbildungsangeboten. Davon profitieren künftig auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von PwC Deutschland.

Prof. Dr. Achim Hecker, Gründer und Geschäftsführer der DBU betont: „Wir haben von Anfang an großen Wert auf eine hohe Praxisorientierung unserer Studiengänge gelegt. Mit der Expertise, die PwC Deutschland aus der täglichen Zusammenarbeit mit Kunden einbringt, können wir unsere Lerninhalte noch genauer auf die Bedürfnisse der künftigen Arbeitgeber ausrichten.“ Die Angebote sind auch für Berufstätige gut nutzbar, da Lehrformate wie LernSprints einen flexiblen und individualisierbaren Microlearning-Ansatz darstellen. Aktuelle und künftige Studierende profitieren von der umfassenden praktischen Expertise und dem Wissen digitaler Vorausdenker. Diese Kombination zahlt voll auf das Konzept des lebenslangen Lernens ein. Und stellt somit ein attraktives Angebot im Aus- und Fortbildungsbereich zum Aufbau dringend benötigter praxisrelevanter Digitalkompetenzen dar.